Maris

Maris

Geschlecht: männlich

Geboren: 03/2019

Aufenthaltsort: Pflegestelle Burgas, Bulgarien

Ein Freund von Petiya arbeitet für die Gemeinde Burgas als Katzenfänger. Sie fangen wilde Katzen und lassen sie kastrieren, damit die Population eingedämmt werden kann. Am 3. März bat dieser Freund Petiya, ihm ein wenig zu helfen. Als sie fast fertig waren, sahen sie eine hilflose Katze. Sie brachten sie zum Tierarzt, da es ihr sehr schlecht ging. Die Ärzte taten alles, um die Katze zu retten. Leider fiel ihre Körpertemperatur weiter. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass die Katze Kitten in sich trug. Die Tierärzte versuchten, den Babys eine Chance zu geben und machten einen Kaiserschnitt, obwohl sie wussten, dass es zu früh sei. Sie hatten nur diese eine Chance. Sie hatten die Vermutung, dass die Organe der Kitten nicht vollständig entwickelt sein könnten. Es geht ihnen körperlich gut. Nach der Geburt nahm sich Petiya der  Kitten an. Leider verstarb eines der vier. Die anderen drei Kitten kämpfen mit Petiya und ihrer Schwester gemeinsam weiter. Ebenso kümmert sich Petiyas Hund, Rose sehr liebevoll und vorsichtig um die Kleinen.

Facebook-Link